physioline

physioline
physioline ist ein Therapiezentrum für Physiotherapie, Osteopathie und medizinische Trainingstherapie in einem ganzheitlichen Konzept an mehreren Standorten in München.

attempto

attempto
attempto ist bereits seit mehr als 10 Jahren der Partner von Banken, Versicherungen, Industrie, Handel und der öffentlichen Hand bei der Umsetzung von komplexen IT-Projekten.

Herbst

Herbst
Seit über 140 Jahren steht Stempel-Herbst für hoch-qualitative Siebdruckerzeugnisse, Stempel und Schilder jeder Art und Form.

Kategorie: m E-Jugend

Turnier der männlichen E-Jugend in Allach am 17.03.2018

Turnier der männlichen E-Jugend in Allach am 17.03.2018

Auf zum letzten Turnier hieß es am 17.03.2018 für unsere männliche E-Jugend-Mannschaft. Anders als vor 14 Tagen, als unser Team aus den verschiedensten Gründen dezimiert war, traten heute 11 Jungs (David, Florian, Joshi, Julian A., Julian M., Leonard, Luis, Lukas, Marcel, Moritz und Simon) in Allach an – gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Turnier. Ausreichend Wechselkontingent standTrainer Thomas auf jeden Fall zur Verfügung.

Das Turnier startete um 14.00 Uhr, doch unsere NE/Os waren erst im dritten Spiel des Tages gefordert. Zunächst traf der Gastgeber auf das Team aus Trudering. Allach verlor mit 1:5. Anschließend siegte Vaterstetten gegen München-West mit 10:2.

Um 14.40 Uhr hatte das Warten nun auch für unsere Jungs ein Ende. Die HSG musste sich zunächst gegen Trudering bewähren. Florian war heute in allen Spielen als Torwart gesetzt. In der Startaufstellung liefen zudem Luis, Simon, Lukas, Julian M., Julian A. und David auf. Bereits kurz nachAnpfiff (nach 11 Sekunden) fiel der erste Treffer. Dieser wurde von Simon erzielt. Nach 2:15 Penalty für Trudering nach Foul an dem Spieler mit der Nummer 11. Er wirft den Ball gegen den Pfosten. Julian A. kann nach 2:50 auf 2:0 erhöhen. Er kommt zu einem weiteren Abschluss, aber ein Foul verhindert, dass der Ball im Netz landet. Der Schiedsrichter entscheidet erneut auf Penalty. Julian A. verwandelt souverän zum 3:0. Nach 5 Minuten schließlich der erste Treffer für Trudering. Trudering kommt zwei weitere Male zum Abschluss, doch Florian hält mit Bravur. Nach 7:07 ist es David, der auf4:1 erhöhen kann. Thomas bringt jetzt frische Spieler. Trudering nutzt diese Gelegenheit, um erneut abzuschließen, doch Florian kann wieder parieren. In der 12. Minute erneutes Foul an Julian A. Wieder tritt er an und verwandelt, aber der Treffer zählt nicht, weil man beim Penalty genauso wie beim 7-Meter beim Wurf stehen muss – Sprungwurf verboten! In der 13. Minute trifft jedoch Joshi zum 5:1. Florian macht im Tor weiterhin einen guten Job und verhindert, dass Trudering aufholt. Nur in der 15. Minute muss er sich geschlagen geben. Bis zum Abpfiff gibt es Chancen für beide Seiten, doch das Spiel endet 5:2 für die HSG.

Das vierte Spiel bestritten München-West und Allach. Allach unterliegt in einem ungewöhnlich torarmen Spiel mit 3:1.

Unser zweiter Gegner war nun das Team aus Vaterstetten. Es beginnen David, Julian A., Julian M., Joshi, Moritz und Leonard. Bereits nach 8 Sekunden muss Florian den ersten Ball abwehren. Im Gegenangriff scheitert Leonard am Torwart der Vaterstettener. Vaterstetten stört die Angriffe unserer Jungs sehr früh und reißt das Spiel an sich. Leider lassen sich die NE/Os davon beeindrucken. Viele Ballverluste führen zu Chancen für Vaterstetten. Nach 3:18 steht es bereits 3:0 für Vaterstetten. David kann seinen Wurf nach 3,5 Minuten nicht verwandeln. Stattdessen fällt eine Minute später erneut ein Treffer für Vaterstetten. Julian M. wirft am Tor vorbei. Florian zeigt zwei tolle Paraden nach 6:20 und 6:57. Der Vaterstettener Torwart hält nach 8,5 Minuten den Ball von Julian A. Ein erneuter Gegenangriff führt zum 5:0. Erst in der 10. Minute gelingt Lukas das erste Tor für die HSG. Eine Minute später Abschluss von David, aber der Torwart hält. Durch zwei weitere Tore von Vaterstetten steht es nach 11:45 7:1. In der 14. Minute zwei gute Aktionen der HSG. Doch Simon trifft nur die Latte und Lukas wirft am Tor vorbei. Florian kann sich durch weitere Paraden auszeichnen. Zudem lässt unsere Abwehr kaum noch Chancen zu. In der Schlussminute kann Moritz schließlich zum 7:2 Endstand verwandeln.

Im sechsten Spiel des Tages trennten sich Trudering und München-West mit 8:2. Im siebenten Spiel musste sich Allach mit 4:14 gegen Vaterstetten geschlagen geben.

Gegen München-West kommt unsere HSG wieder schwer ins Spiel. Von Beginn an stehen Leonard, David, Moritz, Julian M., Joshi und Marcel auf dem Feld. Die Münchener gehen mit 1:0 in Führung. Nach etwas mehr als 2 Minuten Foul an David. Der Schiedsrichter gibt Penalty für die HSG. David tritt an, kann den Ball jedoch nicht verwandeln. Auch Joshi kann wenig später seinen Wurf nicht im Tor der Münchener unterbringen. Nach 3 Minuten kann sich Florian zum ersten Mal in diesem Spiel auszeichnen. Nach 3,5 Minuten der lang ersehnte Ausgleich für die HSG durch Julian M. Durch ein weiteres Tor von Julian M. gehen die NE/Os nach 4,5 Minuten erstmals in Führung, doch knapp zwei Minuten später kann München-West ausgleichen. Wieder Foul an David der gerade zum Sprungwurf ansetzt. Auch für diesen Penalty will er die Verantwortung übernehmen und verwandelt den Ball zum 3:2. Joshi kommt zum Abschluss, doch der Torwart der Münchener hält. Nach 8:20 Tor für unsere Jungs, erzielt von Julian M. Es folgen Chancen auf beiden Seiten. Der Torwart der Münchener kann Würfe von Leonard, David und Lukas abwehren. Simon wirft über das Tor. Erst nach 13 Minuten
erneutes Tor für die NE/Os. Diesmal ist es Julian A., der den Ball im Tor der Münchener unterbringt. Über ein weiteres Tor von Julian A. können sich die Jungs schon wenig später freuen. Es steht 6:2. Nach 15 Minuten ein Gegentor. Julian A. verwandelt nach 16:35 zum 7:3 Endstand.

Vaterstetten absolvierte sein letztes Spiel gegen Trudering und konnte seinen vierten Sieg des Tages einfahren. Sie entschieden das Spiel mit 12:4 für sich.

Im letzten Spiel des Turniers trafen unsere Jungs auf Allach. Im Nachhinein betrachtet kann man das Spiel als die Julian (A. + M.)-Festspiele bezeichnen. Es vergeht keine Minute und Julian M. trifft zum 1:0. Julian A. kommt wenig später zum Abschluss. Der Ball landet im Netz, zählt aber nicht. Leider hatJulian übertreten. Stattdessen gleicht Allach aus. Julian M. trifft nach 2:22 zum 2:1. Noch in der 3. Minute erhöht Julian A. auf 3:1. Nach 4,5 Minuten wieder Treffer für Julian M. Lukas wirft nach 5:10 über das Tor der Allacher. Julian M. erzielt das 5:1. Nach etwas mehr als 7 Minuten greift unser Torhüter Florian mal wieder ins Spielgeschehen ein und hält den Ball, der aufs Tor kommt. Bislang war er im Spiel wenig gefordert, da die Abwehrarbeit sehr gut war und unsere NE/Os viel Zug zum gegnerischen Tor hatten. Im Gegenangriff Treffer für die HSG durch Julian A. Ein weiteres Tor für Julian M. nach 9:10. Einen Wurf in der 11. Minute bringt er aber nicht im Tor unter. Erst nach 11:40 Treffer für Allach zum 7:2. Doch in der Folge erhöht Julian A. durch zwei Treffer zum 9:2. In der 15. Minute Treffer von Julian M. Durch ein Tor von Allach nach 15,5 Minuten endet das Spiel mit 10:3.

Mit diesem Ergebnis verabschieden sich die 2007er aus der männlichen E-Jugend. Wir wünschen euch viel Erfolg in der D-Jugend! Macht weiter so und habt viel Spaß an eurem Sport!

Wir danken allen Spielern der männlichen E-Jugend der HSG NE/O für ihren Einsatz, die gute Abwehrarbeit, die sehenswerten Tore – nicht nur heute – und die vielen spannenden Spiele mit denenihr alle – vor allem eure Fans (insbesondere Eltern) und euren Trainer – begeistert und stolz gemacht habt.

Unser besonderer Dank geht an Trainer Thomas, der in der Coaching-Zone wieder alles gab. Wir wünschen Thomas weiterhin viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe als Trainer der männlichen D-Jugend.

Statistik: Es wurden insgesamt 105 Tore geworfen. Davon erzielte unser Team 24 Treffer. Unsere Torschützen: Julian A. 9, Julian M. 9, David 2, Joshi 1, Lukas 1, Moritz 1, Simon 1. Mehr Tore erzielte nur das Team aus Vaterstetten.

Turnier der gemischten E-Jugend in Anzing am 03.03.2018

Turnier der gemischten E-Jugend in Anzing am 03.03.2018

Anders als beim Turnier der mE-Jugend am vergangenen Wochenende konnte Trainer Danny heute aus dem Vollen schöpfen. Insgesamt 14 Spielerinnen und Spieler (Anna, Anni, Carla, David, Jana, Jannik, Johanna, Julian M., Lukas, Maya, Moritz, Nikolai, Simon und Yusuf) hatten sich am Sonntag, 11.03.2018 bei bestem Frühlingswetter auf den Weg nach Anzing gemacht.

Das Turnier startete um 14.00 Uhr. Der Gastgeber aus Anzing traf auf die Mannschaft mit der weitesten Anreise am heutigen Tag aus Rosenheim. Rosenheim musste sich mit 4:12 geschlagen geben.

Im Anschluss waren unsere NE/Os an der Reihe. Der Gegner kam aus Grafing. Wir starteten mit Jana, Anna, Julian M., Lukas, Anni und Simon. Maya ging ins Tor. Nach 45 Sekunden das erste Tor für die HSG – geworfen von Jana. Anni wirft den Ball eine Minute später gegen die Latte. Nach 2 Minuten kommt der erste Ball auf unser Tor, doch Maya hält. Im Gegenangriff erneuter Abschluss von Jana, aber der Torwart hält. Grafing greift an und verwandelt zum 1:1. Doch die HSG geht durch ein Tor von Anni erneut in Führung. Es folgen Abschlüsse von Simon, Jana und Julian, aber der Ball landet nicht im Tor. Nach 5,5 Minuten gleicht Grafing aus. Es folgen etwa 6 Minuten ohne einen Treffer. Wer jetzt glaubt, dass wir eine Abwehrschlacht sahen, der irrt sich. Unsere Jungs und Mädels warfen unentwegt auf das Grafinger Tor. Wir sahen Chancen von Anni, Jana, Johanna, Anna und Moritz. In der 12. Minute geht jedoch Grafing in Führung. Knapp eine Minute später Penalty für Grafing. Auch diesen Wurf verwandeln die Grafinger. Es steht 2:4. Die HSG versucht weiter ihr Glück. Jana wirft gegen den Pfosten, Johanna scheitert dreimal am Torwart. Endlich, nach 15:12 verkürzt Carla zum 3:4. Johanna kann zwei weitere Chancen leider nicht nutzen und so erzielt Grafing das 5. Tor. Carla und David kommen noch zum Abschluss, aber auch die beiden scheitern am Torwart. Das Spiel endet 3:5.

Im dritten Spiel traf die SG Süd/Blumenau auf Rosenheim. Das Spiel geht 2:2 unentschieden aus.

Nach nur einem Spiel Pause trat unser Team gegen den Gastgeber an. Danny brachte in der Startformation David, Maya, Moritz, Yusuf, Jannik und Anna; im Tor stand Johanna. Nach 1,5 Minuten fiel das erste Tor für die NE/Os. Anna brachte uns in Führung. Es verletzt sich ein Spieler aus Anzing und muss ausgewechselt werden. Anzing kommt zum Abschluss, aber Johanna hält. Nach 3:10 wirft Jannik auf das Anzinger Tor, doch der Torwart hält den Ball. In der 5. Minute kann Johanna den Ball der Anzinger zunächst halten, aber der Nachwurf schlägt ein. Es steht 1:1. Maya und Moritz kommen zum Abschluss, aber sie scheitern am Torwart. Nach 7:05 steht es 1:3 für Anzing. Die wenigen Chancen, die sich den Anzingern bieten, werden genutzt. Jana und David schließen ab, leider ohne Erfolg. Stattdessen erneut Tor für Anzing. Simon trifft nur die Latte, bevor David in der 11. Minuten auf 2:4 verkürzt. Die HSG versucht weiterhin alles. Jana, Anna und David werfen auf das Anzinger Tor, scheitern aber jeweils. Nach 12 Minuten verwandelt ein Spieler aus Anzing zum 2:5. Im Gegenangriff kann Anna erneut verkürzen. Es steht 3:5. Anzing erhöht auf 3:6. Doch wieder antwortet unsere Mannschaft mit einem Treffer zum 4:6. Anzing trifft zum 3:7. Wir haben weiterhin Chancen u. a. durch Julian M., aber das letzte Tor des Spiels erzielen die Anzinger. Das Spiel endet mit 4:8.

Das fünfte Spiel wurde ausgetragen zwischen Grafing und Blumenau, das mit 9:7 zu Ende ging.

Rosenheim hieß unser nächster Gegner. Von Beginn dabei waren David, Nikolai, Lukas, Johanna, Jannik und Anni. Den Kasten sollte nun Carla möglichst sauber halten. Kurz nach Anpfiff fiel das 1:0 für Rosenheim, Carla war ohne Chance. Nikolai und Jannik kamen zum Abschluss, aber der Ball landete nicht im Tor. Stattdessen erhöhte Rosenheim auf 2:0. Johanna verkürzte im Gegenangriff auf 2:1. Unsere Jungs und Mädels greifen weiter an und erarbeiten sich Torchancen, doch Nikolai, Jannik, David, Anni und Johanna scheitern mit ihren Würfen am Torhüter oder treffen nur das Aluminium. Zwischendurch muss Carla im Tor ihr Können unter Beweis stellen und das macht sie sehr gut. Erst nach 9:40 die Erlösung. David verwandelt zum 2:2. Nun scheint der Bann gebrochen, denn durch 2 Tore von Johanna gehen die NE/Os in Führung. Rosenheim verkürzt wenig später aber auf 3:4 und gleicht durch ein weiteres Tor sogar aus. In der 14. Minute erneute Führung für unser Team. Torschütze zum 4:5 ist Julian M. Kurz darauf Foul an Moritz. Er tritt zum Penalty an. Er zieht ziemlich früh ab und der Ball knallt gegen den Innenpfosten. Doch zum Glück, der Ball ist drin. Maya erhöht auf 4:7. Dann noch einmal ein Ball auf unser Tor, den Carla aber abwehren kann. Durch weitere Tore von Maya und Julian M. steht es nach 16:40 schließlich 4:9. Ein direkter Freiwurf nach Abpfiff ändert nichts mehr am Ergebnis.

Anzing traf im siebenten Spiel auf Grafing. Auch dank unserer Anfeuerungsrufe gewann Grafing das Spiel mit 9:10.

Auf zum letzten Spiel hieß es jetzt für unsere gemischte E-Jugend. SG Süd/Blumenau, heute stark ersatzgeschwächt, war unser Gegner. Es starteten Jana, Carla, Maya, Simon, Yusuf und Lukas. Johanna ging wie im zweiten Spiel ins Tor. Blumenau hatte die erste Chance im Spiel, verwandelte aber nicht. Lukas wirft im Gegenangriff über das Tor der Blumenauer. Erneut kommt Blumenau zum Abschluss, aber Johanna kann sich wieder auszeichnen. Jana, Carla und Lukas werfen aufs Tor, aber der Torwart hält. Nach 3 Minuten verwandelt Jana endlich zum 1:0. Unser Team erarbeitet sich weiter Chancen, aber erst nach 6,5 Minuten trifft Jana erneut. Nach knapp 8 Minuten erhöht Lukas auf 3:0. Die Abwehr der HSG ließ nur sehr wenig Chancen zu. Wenn Blumenau dennoch zum Abschluss kam, war Johanna da. Maya trifft nach 10:20 zum 5:0. Kurz darauf wird Carla bei ihrem Wurf aufs Tor gefoult und muss vom Feld. Julian M. übernimmt die Verantwortung, tritt zum Penalty an und verwandelt souverän zum 6:0. Anna und Jannik erhöhten auf 8:0. Nach 14:38 erzielt Anna durch ein weiteres Tor den 9:0 Endstand.

Beim neunten Spiel des Turniers konnte Grafing mit einem Ergebnis von 8:5 seinen vierten Sieg einfahren. Anzing und Blumenau trennten sich im letzten Spiel mit 8:2.

Unser Team hatte in den ersten beiden Spielen sehr viele Chancen, die sie jedoch zu oft liegen ließen. Die Bälle kamen nicht gezielt genug aufs Tor oder es fehlte der Druck hinter dem Ball. Im dritten und vierten Spiel war dann der Knoten geplatzt. Auch das Zusammenspiel klappte viel besser. Wir sahen einen ansehnlichen und erfolgreichen Handball. Das machte einfach Spaß. Am Schluss gab es noch Gummibärchen für alle.
Unser besonderer Dank geht wie immer an Trainer Danny, der die Mannschaft auf-/eingestellt und zu dieser Leistung gebracht hat. Des Weiteren danken wir Carla dafür, dass sie sich als Leihspielerin für die SG Blumenau zur Verfügung gestellt hat und sich schließlich sogar um einen nach einem Foul verletzten Mitspieler aus Blumenau kümmerte. Das nennt man Fairplay – leider nicht jedem Trainer und Spieler ein Begriff

Statistik:
Es wurden insgesamt 120 Tore geworfen.
Davon erzielte unser Team 25 Treffer.
Unsere Torschützen: Jana 5, Anna 4, Johanna 3, Julian M. 3, Maya 3, David 2, Anni 1, Carla 1, Jannik 1, Lukas 1, Moritz 1






Turnier der männlichen E-Jugend in München am 03.03.2018

Turnier der männlichen E-Jugend in München am 03.03.2018

Am Samstag, 03.03.2018 ging es zum Turnier der männlichen E-Jugend nach München. Gastgeber war die HSG München-West. Angemeldet waren 13 Jungs der HSG NE/O, doch Grippewelle, Magen-Darminfekte und Verletzungen schrumpften unser Team auf 6 Spieler (David, Jannik, Julian A., Julian M., Luis und Simon) zusammen – eigentlich zu wenig, um eine komplette Mannschaft stellen zu können. So mussten wir heute beim Gegner wildern. Turnierbeginn war heute erst um 13.00 Uhr und unsere Mannschaft war gleich im ersten Spiel gefordert.

Im ersten Spiel erwartete uns das Team des Gastgebers, die HSG München-West. Unsere HSG NE/O wurde von einem Spieler des Teams aus Allach unterstützt. Unsere Startaufstellung von links außen nach rechts außen lautete Luis, Simon, Julia M., Julian A., Luka (Gastspieler) und David, Jannik steht im Tor. Unsere Mannschaft fand schwer ins Spiel. Die Abwehr hatte sich noch nicht gefunden und es stand nach 2 Minuten bereits 2:0 für den Gegner. Jannik konnte im Tor nichts tun, denn die Würfe kamen hoch und das Tor war nicht abgehängt, wie es bei E-Jugend-Spielen Standard ist. Julian M. verwandelte nach 2,5 Minuten zum 2:1. Doch die HSG München-West zog mit 4:1 davon. Nach 4 Minuten verkürzt Simon auf 4:2. Wieder ein Tor für München-West und es steht 5:2. Foul gegen Lukas. Nach dem Freiwurf kommt Simon zum Abschluss, doch der Torwart hält. Erst nach knapp 10 Minuten fällt das nächste Tor. Julian A. verwandelt seinen Wurf zum 5:3. Eine halbe Minute später erhöht München-West auf 6:3. Unsere Abwehr ist jetzt konzentriert und lässt nichts mehr zu. Stattdessen kommen wir zu Chancen. Simon tritt nach 11 Minuten zum 6:4. Gleich darauf fällt das 6:5, geworfen von Julian A. Wenig später Abschlüsse von Simon und Julian M., doch der Torwart hält. In der 14. Minute der Ausgleich durch Julian M. Nach 15,5 Minute geht die HSG NE/O erstmals durch ein Tor von Simon in Führung. Es steht 6:7. Doch im Gegenangriff der Ausgleich. Durch ein weiteres Tor nach 16:13 geht der Gegner erneut in Führung. Im Gegenangriff schließt David ab. Leider knallt der Ball nur an den Pfosten. Das Spiel sollte eigentlich aus sein, doch Julian A. schafft nach 17:19 den Ausgleich zum 8:8. „Warum pfeifst du das Spiel nicht ab?“, fragt Thomas den Schiedsrichter. „Weil wir bei uns spielen!“, so die Antwort des Spielleiters. Und so kommt es, wie es kommen muss, die HSG München-West gewinnt das Spiel nach 18 Minuten durch einen weiteren Treffer mit 9:8.

Nach nur einem Spiel Pause, das MTV 79 München gegen Allach mit 10:8 gewann, spielten unsere Jungs gegen Forstenried. Diesmal borgten wir uns vom MTV 79 München den Torwart aus, sodass in unserer Startaufstellung Luis, Simon, Julian M., Julian A., Jannik und David standen. Julian A. brachte die HSG schnell in Führung, doch nach einer Minute glich Forstenried aus. Im Gegenangriff konnten wir durch ein weiteres Tor von Julian A. erneut in Führung gehen. Luis schloss nach 2,5 Minuten ab, doch der Torwart konnte den Ball halten. Erst in der 5. Minute Treffer für die HSG. David erzielte durch einen schönen Sprungwurf das 3:1. Jannik schließt nach 6 Minuten ab, doch der Torwart verhindert den Treffer. Nach 7,5 Minuten ziehen die NE/Os durch ein Tor von Julian A. mit 4:1 davon. Es folgen weitere Abschlüsse von Julian A. und Jannik, die leider nicht zu weiteren Toren führen. Unsere Abwehr arbeitet sehr konzentriert und lässt kaum Abschlüsse des Gegners zu. Und wenn der Ball doch einmal in Richtung Tor kommt, ist „unser“ Torwart zur Stelle. Erst nach knapp 11 Minuten muss er hinter sich greifen. Es steht 4:2. Doch im Gegenangriff folgt das 5:2 durch einen Treffer von Julian M. Eine Minute später können die Forstenrieder durch das 5:3 wieder etwas aufschließen. Julian A. wirft nach 14 Minuten auf das Forstenrieder Tor, doch der Torwart hält. In der 16. Minute wird es noch einmal eng. Es steht 5:4. Jetzt heißt es noch einmal konzentrieren und hinten nichts mehr anbrennen lassen. Jannik schließt in der 17. Minute ab, doch wieder hält der Torwart den Bau. Kurz vor Schluss wird Julian M. gefoult. Der Schiedsrichter entscheidet auf Penalty. Julian M. tritt an und verwandelt souverän. Das Spiel endet 6:4 für die HSG NE/O.

In der Zwischenzeit gewann der MTV 79 München sein zweites Spiel gegen die HSG München-West mit 9:1. Forstenried musste sich mit 4:12 gegen Allach geschlagen geben. Dann waren unsere Jungs gegen MTV 79 München an der Reihe. Wir starteten mit der gleichen Formation wie im 2. Spiel. Diesmal unterstützte uns ein Torwart von Allach. Der MTV ging mit zwei Toren in Führung. Doch durch zwei Tore von Julian M. konnten die NE/Os ausgleichen. Es folgte eine Drangphase des MTV und unsere Abwehr hatte so seine Probleme damit. Schließlich stand es nach 6,5 Minuten 2:6. Eine Minute später traf David für unser Team zum 3:6. Wieder erhöhte der MTV auf 3:7. Julian M. kann nach 9 Minuten auf 4:7 verkürzen. Julian A. und David kommen zum Abschluss, aber sie scheitern am Torwart des MTV. Stattdessen trifft der MTV zum 4:8. Nach 12,5 Minuten erzielt Simon einen Treffer und es steht 5:8. David hämmert den Ball erneut gegen das Aluminium. Simons Abschluss wird vom Torwart vereitelt. Stattdessen verwandelt der MTV zum 5:9. Unsere Jungs halten weiter dagegen, das Glück ist ihnen jedoch weiter nicht hold. Julian M. und David können den Ball erneut nicht im Tor des MTV unterbringen. Nach 16:41 erhöht der MTV schließlich auf 5:10. Im Gegenangriff erzielt Julian M. das 6. Tor für die HSG. Mit der Schlusssirene Penalty für den MTV. Der MTV verwandelt zum 6:11 Endstand. In diesem Spiel war für unsere Jungs mehr drin. Derer Chancen gab es genug, aber die Auswertung!

Bevor unser Team das letzte Spiel bestritt, gewannen Allach gegen HSG München-West mit 18:8 und MTV 79 München gegen Forstenried 9:3. Unsere Jungs wurden wieder vom Torwart des MTV 79 München unterstützt. Unsere Aufstellung von links nach rechts war in diesem Spiel: Jannik, Simon, Julian M., Julian A., David und Luis. Zu diesem Spiel gibt es nicht wirklich viel zu sagen. Drei Spiele steckten unseren Jungs bereits in den Knochen, denn ein Wechselkontingent gab es heute nicht. Allach hatte bis hierhin sehr stark gespielt. Allach ging schnell mit 2:0 in Führung. Nach 3 Minuten konnte Julian A. auf 2:1 verkürzen. Es fielen zwei weitere Tore für Allach. Julian M. erzielte das 4:2 für die HSG. Doch ab jetzt ging nicht mehr viel zusammen für unsere NE/Os. Zwar erarbeiteten sich unsere Jungs immer wieder Chancen, die Tore machten aber die anderen. So waren die Allacher nach knapp 11 Minuten mit 12:2 uneinholbar davongezogen. In der 12. Minute traf Julian A. zum 12:3. Nach 2 weiteren Toren für Allach stand es 14:3. Die Beine waren schwer, jeder Schritt tat weh. Das merkte man unseren Jungs an. Julian A. traf nach 15:06 schließlich noch zum 14:4 und damit zum Endstand.

Im letzten Spiel des Tages trennten sich die HSG München-West und Forstenried mit 7:7.

Unser Team hatte im ersten Spiel Startschwierigkeit, wurde dann aber besser im Angriff und in der Abwehr. Am Ende ging unseren Jungs leider die Luft aus. Aber, wer will es ihnen heute verdenken. Jedem einzelnen von ihnen steckten letztlich 72 Minuten Spielzeit in den Knochen. Spätestens seit heute wissen wir, wie wichtig eine Ersatzbank ist. Nun gilt es, zum letzten Turnier vor Saisonende am 17.03.2018 wieder Kraft zu tanken und fit zu werden.

Wir danken unseren Jungs, die heute angetreten sind und alles gegeben haben. Ein ganz besonderer Dank geht auch an die Jungs der gegnerischen Mannschaften, die heute bei uns ausgeholfen haben. Natürlich danken wir auch Thomas, der gestern erst wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde und eigentlich seine Stimme schonen sollte. Wie das funktioniert hat, bei einem so emotionalen Sport wie Handball, könnt ihr euch ja denken. Nach dem dritten Spiel war die Stimme jedenfalls fast weg.

Statistik: Es wurden insgesamt 159 Tore geworfen. Davon erzielte unser Team 24 Treffer – 1 Treffer mehr als beim Turnier in Ebersberg.

Unsere Torschützen: Julian A. 9, Julian M. 9, Simon 4, David 2

Erfolgreiches Heimturnier unserer gemischten E-Jugend

Erfolgreiches Heimturnier unserer gemischten E-Jugend

Am 25.02. hatten unsere Mädels und Jungs der E-Jugend keine weite Anreise. Dieses Mal wurde zu Hause in der Zwergerhalle gespielt. Zu Gast waren unsere künftigen Mitstreiter vom TSV Brunnthal, der TSV Haar, die SG Süd/Blumenau und der TSV Schliersee.

Wie bei jedem Heimturnier war der HSG NE/O Kader stark besetzt. Insgesamt 15 Spielerinnen und Spieler (Anfänger und Fortgeschrittene) standen in orangenen Trikots in der Halle und machten sich ausgiebig warm. Die Vorfreude war wie immer groß und alle konnten es kaum erwarten endlich auf der Platte zu stehen. Schon beim Aufwärmen fiel auf, dass der Hallenboden heute mehr Ähnlichkeit mit einer Eisfläche als mit einem Handballspielfeld hatte. Es war unglaublich rutschig und es fehlte der notwendige Grip. Die anstehenden Begegnungen standen also unter dem Motto „Handball on Ice“ und der Hoffnung, dass alle Kinder mit den widrigen Bedingungen zurecht kommen würden.

Im Eröffnungsspiel gegen den TSV Brunnthal dauerte es dann ziemlich lange bis unsere HSG die richtige Einstellung gefunden hatte. Zunächst konnten die Brunnthaler mit 1:2 in Führung gehen. Es wirkte noch etwas unkoordiniert und schleppend, was unsere NE/Os da auf dem Feld zeigten. Vom Abwehrverhalten bis hin zum Torabschluss lief es nicht wirklich gut. Doch dann gelang David der Ausgleich zum 2:2 und es ging ein Ruck durch die Mannschaft. In den letzten Minuten machten unsere Orangenen aus dem Rückstand eine 6:2 Führung und konnten so zum ersten Sieg des Tages schlittern.

Ab jetzt ließen unsere Mädels und Jungs absolut nichts mehr anbrennen und setzten sich auch gegen die drei anderen Teams klar durch.

Ergebnisse:
HSG NE/O gegen TSV Haar 11:3
HSG NE/O gegen SG Süd/Blumenau 10:1
HSG NE/O gegen TSV Schliersee 21:0

Es war also ein sehr erfolgreicher Vormittag. Unsere NE/Os konnten insgesamt 48 Tore erzielen und haben dank starker Abwehrleistung nur 6 Gegentreffer kassiert. Alle 15 Spielerinnen und Spieler haben aufs Tor geworfen und 11 konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Das war eine tolle Teamleistung!

Ein ganz großes DANKESCHÖN geht an die fleißigen Helfer, die diesen Heimspieltag so tatkräftig unterstützt haben! Danke fürs Aufbauen, Vorbereiten, Verkaufen, Aufräumen, Kampfgericht machen, Pfeifen und und und… Ihr wart super!!!

Es haben gespielt: Jana, Anna, Moritz, Johanna E., Maya, Simon, Jasin, Marcel, Julian M., Jannik, Julian A., David, Carla, Nikolai und Lukas

Coaches: Maria und Danny











Turnier der männlichen E-Jugend in Ebersberg

Turnier der männlichen E-Jugend in Ebersberg

Am Samstag, 03.02.2018 ging es zum Turnier der männlichen E-Jugend nach Ebersberg. Unsere Mannschaft trat krankheitsbedingt stark ersatzgeschwächt an. Dabei waren David, Jannik, Joshi, Julian A., Leonard, Luis, Lukas, Marcel, Moritz und Nikolai. Turnierbeginn war 9.00 Uhr, doch das erste Spiel unserer Jungs war erst 9.40 Uhr angesetzt.

Die HSG NE/O bestritt ihr erstes Spiel gegen Kirchheim. In unserer Startelf standen Luis, Moritz, Julian A., Joshi, Leonard und Nikolai, im Tor Jannik. Los ging es mit einem vielversprechenden Abschluss von Julian A., der leider vom Kirchheimer Torwart gehalten wurde. Das erste Tor fiel schließlich für Kirchheim nach nur 40 Sekunden. Doch bereits im Gegenangriff konnte Julian A. ausgleichen. Das Spiel ging rauf und runter. Die Kirchheimer warfen nun Tore im Minutentakt, sodass es nach 6 Minuten 1:5 stand. Das lag nicht daran, dass von unseren Jungs nichts kam. Weit gefehlt. Auch sie suchten den Abschluss und erarbeiteten sich viele Torchancen. Die Bälle konnten jedoch entweder vom Torwart abgewehrt werden oder verfehlten das Tor knapp. Nach 6:18 konnte Julian A. auf 2:5 verkürzen. Kirchheim zog jedoch durch zwei weitere Tore mit 2:7 davon. Trainer Thomas nutzte sein Wechselkontingent und brachte zur Mitte der Spielzeit frische Spieler. Unser Team bewies Moral und kämpfte weiter. David traf zum 3:7 in der 10. Minute. Moritz schloss zweimal ab, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Die HSG leistete eine gute Abwehrarbeit und ließ kaum noch Torchancen für Kirchheim zu. Die restlichen Würfe parierte Jannik. In der 13. Minute verkürzte Luis auf 4:7. Einem Angriff von Kirchheim folgte das 4:8 in der 15. Minute. Das Spiel endete mit 5:8 nach einem Tor von Julian A. in der 17. Minute.

In unserem zweiten Spiel hieß der Gegner FC Bayern. Diesmal spielten David, Moritz, Joshi, Leonard, Luis und Julian A. von Beginn an. Im Tor stand wieder Jannik. Der erste Angriff der Bayern brachte bereits das erste Tor. Während Moritz noch am Torwart der Bayern scheiterte, verwandelte Julian A. einige Sekunden später zum 1:1. Bayerns Nr. 2 warf weitere 2 Tore und es stand nach 2:05 3:1 für den FCB. Joshi und David kamen zum Abschluss, aber die Bälle waren nicht platziert genug, um den Schlussmann der Bayern zu überwinden. Nach 5:45 der Anschlusstreffer zum 3:2 von Julian A. In der 8. Minute entschied der Schiedsrichter auf Penalty für den FC Bayern. Der Bayernspieler schließt jedoch mit einem Sprungwurf ab, was nicht regelkonform ist. Kein Tor für den FCB. Während unsere Mannschaft ihr Kurzpassspiel aufzieht und alle am Spiel teilhaben dürfen, arbeiten die Bayern mit langen Pässen. Der Torwart wirft den Ball weit nach vorn, wird vom Spieler mit der Nr. 2 gefangen und i. d. R. verwandelt. Unseren Jungs fehlt bei ihren Abschlüssen weiterhin die Präzision bzw. das nötige Glück. Zwei Torwürfe von Moritz sowie einer von Julian A. und Lukas werden abgewehrt. So steht es nach 12. Minuten 7:2 für Bayern. In der 14. Minute erneut Penalty für den FCB, ausgeführt von der Nr. 2. David im Tor ist leider chancenlos. Trotz weiterer Torwürfe von Julian A. und Moritz endet das Spiel durch ein weiteres Tor der Bayern schließlich mit 9:2. Schade, denn das schönere Handballspiel haben eindeutig unsere Jungs abgeliefert.

Auf Neuperlach traf die HSG im dritten Spiel. In unserer Anfangsformation standen diesmal Luis, Moritz, Jannik, Leonard, Nikolai und David, im Tor spielte Julian A. Das erste Tor des Spiels erzielte David mit einem schönen Sprungwurf, doch der SVN gleicht aus und verwandelt zwei weitere Würfe zum 1:3. Trotz Abschlüssen von Jannik, Moritz und Luis landet erst nach 4:08 ein weiterer Wurf von Jannik im Tor des Gegners. Es steht 2:3, doch es vergehen gerade einmal 40 Sekunden und Neuperlach zieht mit 2:5 davon. Luis kann auf 3:5 verkürzen, aber im Gegenangriff erneutes Tor für den SVN. Nach knapp 6 Minuten kommt die HSG durch ein Tor von David wieder auf 4:6 heran. Julian A. kann einen Wurf der Neuperlacher nach 6:22 abwehren, doch in der 8. Minute nächster Treffer für den SVN. Thomas wechselt wieder durch. Für Julian A. geht Lukas ins Tor. Moritz wird durch Joshi, Luis durch Julian A. und Nikolai durch Marcel ersetzt. Weitere 4 Tore fallen, sodass es nach 10:43 4:11 für Neuperlach steht. Das 5:11 wirft Julian A. Es folgen weitere Abschlüsse von David und Moritz leider ohne zählbaren Erfolg. Stattdessen heißt es 5:13 für Neuperlach. Erst in der 14. Minute fällt ein Tor für die HSG NE/O – verwandelt von Julian A. Julian A. wirft noch 2 weitere Tore, doch der SVN zieht jeweils nach. Nach 15:20 steht es 8:15. Moritz verkürzt durch einen weiteren Treffer auf 9:15. Wenige Sekunden vorm Schluss landet ein Ball der Neuperlacher noch einmal in unserem Tor. Das Spiel endet mit 9:16. Der SVN war heute einfach die bessere Mannschaft. Besonders hervorzuheben sind der Torwart und der Spieler mit der Nummer 9. Zwischen der 5. und der 11. Minute sind die Neuperlacher uneinholbar davongezogen. Ihr habt Moral bewiesen und weitergekämpft. Hieraus resultierte auch eine gelbe Karte gegen Luis, da die Nr. 9 des SVN nur durch ein Foul zu stoppen war.

Im letzten Spiel ging es für unsere Mannschaft gegen den Gastgeber aus Ebersberg. Zu Beginn standen Jannik, Nikolai, Julian A., Leonard, David und Luis auf dem Platz. Komplettiert wurden sie durch Marcel im Tor. Das erste Tor fällt erst nach 1:40, geworfen von Julian A. 1:0 für die HSG NE/O. Bereits im Gegenangriff gleicht Ebersberg aus. Den nächsten Ball der Ebersberger nach 2:35 kann Marcel parieren. Das Spiel ist von einer starken Abwehrleistung beider Mannschaften geprägt. Erneute Führung für unsere Jungs durch ein Tor von Julian A. nach 3:30. Doch wieder gleichen die Ebersberger aus. Nun geht erstmals Ebersberg in Führung. Unsere Jungs werfen auf das gegnerische Tor, aber keiner der Würfe von Julian A., David und Nikolai landen im Netz. Stattdessen zieht Ebersberg durch zwei Tore mit 5:2 davon. Joshi löst Marcel im Tor ab und kann sich gleich bewähren. Unsere HSG beginnt ihre Aufholjagd. Julian A. wirft 2 Tore, 1 weiteres Tor Jannik und es steht nach 11:40 5:5. Penalty für Ebersberg, doch Joshi hält. Nikolai sucht den Abschluss, aber der Torwart der Ebersberger hält. Nach 13,5 Minuten geht Ebersberg wieder in Führung. Im Gegenangriff gleicht Julian A. aus. Joshi hält weiter gut und damit unsere Jungs im Spiel. Die NEOs versuchen weiter, in Front zu gehen, doch weder David noch Jannik können den Ball im Ebersberger Tor unterbringen. Böses Foul gegen David, doch statt Penalty wird nur auf Freiwurf entschieden. Unsere Jungs haben den Ball und es sind nur noch wenige Sekunden zu spielen. Julian A. zieht ab und der Ball schlägt nach 16:57 im Tor von Ebersberg ein. Der Einsatz hat sich gelohnt. Das letzte Spiel kann die HSG NE/O mit 7:6 für sich entscheiden.

Zwar war für unsere Jungs in Ebersberg heute nicht viel zu holen, aber Kopf hoch Jungs, beim nächsten Turnier läuft es bestimmt besser.

Nach dem Turnier gab es noch Grund zum Feiern. Trainer Thomas feierte am 02.02.2018 Geburtstag und so gab es in der Kabine Kuchen für alle. Wir gratulieren Thomas, wünschen ihm weiterhin alles Gute und danken ihm, dass er sich trotzdem auf den Weg nach Ebersberg gemacht hat, um unsere Jungs zu coachen.

Statistik: Es wurden insgesamt 165 Tore geworfen. Davon erzielte unser Team 23 Treffer. Gemessen an ihren Chancen waren das heute leider zu wenig.

Unsere Torschützen: Julian A. 15, David 3, Jannik 2, Luis 2, Moritz 1

Turnier der gemischten E-Jugend bei der SG Süd/Blumenau

Turnier der gemischten E-Jugend bei der SG Süd/Blumenau

Am 28.01.2018 machten sich 13 Spielerinnen und Spieler der HSG NE/O (Carla, Magdalena, Maxima, Maya, Saida, David, Florian, Jannik, Jasin, Julian A., Julian M., Nikolai und Yusuf) mit ihren Trainern Maria und Danny auf den Weg nach München und traten beim Turnier der gemischten E-Jugend in München bei der SG Süd/Blumenau an. Das Turnier begann um 10.00 Uhr, doch für unsere Mädchen und Jungs ging es erst um 10.20 Uhr los. Als Treffpunkt war 9.45 Uhr vereinbart, aber viele waren sogar schon früher da und wärmten sich hoch motiviert unter der Anleitung von Maria und Danny auf.

Um 10.00 Uhr startete das Turnier mit dem Gastgeber SG Süd/Blumenau gegen den PSV München. Blumenau verlor sein erstes Spiel deutlich mit 1:7. Im zweiten Spiel des Tages war nun die HSG NE/O gefordert. Gegner war die gemischte E-Jugend aus Sauerlach. Pünktlich um 10.20 Uhr erfolgte der Anpfiff. In der Startsieben standen Magdalena, Jannik, Carla, Julian A., Julian M. und Nikolai, im Tor Maya. Anwurf hatte die HSG, ausgeführt von Jannik. Das Spiel ging los und Jannik und Nikolai kamen zum Abschluss, doch der Torwart, der eine starke Leistung zeigte, konnte beide Bälle abwehren. Nach 1,5 Minuten dann der erste Torwurf der Sauerlacher. Maya konnte einen Treffer verhindern. Nach 3:17 endlich das erste Tor, erzielt von unserem Spieler mit der Nummer 9, Julian M. Bereits im Gegenangriff konnte sich Maya wieder unter Beweis stellen. Doch wenig später, bezwingt sie der stärkste Spieler von Sauerlach mit der Nummer 17 und schafft damit den Ausgleich zum 1:1. In der 6. Minute geht erneut die HSG mit einem Tor von Julian A. in Führung. Die NE/Os versuchen es nun auch mit langen Pässen, die jedoch noch nicht ankommen. Penalty für Sauerlach nach knapp 8 Minuten. Die Nummer 17 tritt an und verwandelt souverän zum 2:2. Sauerlach hat eine starke Phase und kann mit zwei Toren in Führung gehen. Die HSG ist unter Druck und die ersten Einwechslungen erfolgen, doch Julian A. schafft nach 9:17 den ersehnten Anschlusstreffer. Das Spiel geht jetzt rauf und runter. Maya muss ihr Können ein ums andere Mal unter Beweis stellen. Die Konzentration in der Abwehr der NE/Os wird zunehmend besser. Carla wirft nach 12:15 den Ausgleich. Es steht 4:4. Julian A. bringt unsere Mannschaft nach 14,5 Minuten in Führung. Doch bereits im Gegenangriff kommt es zum Ausgleich. Erneut ist es der Spieler mit der Nummer 17. Nun steht es 5:5 und nur noch 2 Minuten Spielzeit bleiben beiden Mannschaften, um das Spiel für sich zu entscheiden. Florian wirft nach 16:15 über das Tor. Nur noch wenige Sekunden sind zu spielen. Die NEO/s haben sich vor dem Sauerlacher Tor festgesetzt. Wer übernimmt die Verantwortung? Der Ball kommt zu David. Er zieht ab. Und tatsächlich, der Ball landet nach 16:57 im Netz. Das Spiel wird abgepfiffen. Unsere Mädels und Jungs gewinnen in einem engen Spiel mit 6:5.

Während des dritten Spiels, das Garching gegen den PSV München mit 11:8 für sich entschied, war Zeit um zu verschnaufen, das vorangegangene Spiel zu analysieren und die Mannschaft personell und taktisch neu auf- bzw. einzustellen. Maria und Danny schienen in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn unsere Startformation mit Maxima, Nikolai, Yusuf, Florian, Maya und David, im Tor Carla, war sofort im Spiel. Bereits nach 15 Sekunden landete der Ball nach einem Wurf von David im Tor der Blumenauer. Carla konnte sich in der Zwischenzeit durch zwei sehenswerte Paraden auszeichnen, bis Nikolai nach 2:22 auf 2:0 für die NE/Os erhöhte. Nach 3,5 Minuten der erste Treffer für Blumenau. Doch durch einen Doppelpack von Florian zog unser Team auf 4:1 davon. David netzte schließlich in der 7. Minute zum 5:1 ein. Carla pariert weiterhin gut, doch beim Wurf eines Blumenauers in der 8. Minute ist sie chancenlos. Der Ball landet zum 5:2 im Tor. Die kommenden 4 Minuten sind von einer starken Abwehrarbeit beider Mannschaften gekennzeichnet. Die HSG macht erneut von ihrem großen Wechselkontingent Gebrauch. Erst nach 12 Minuten trifft Jannik zum 6:2. Eine Minute später wirft Jasin das 7:2. Julian M. erhöht nach 15,5 Minuten zum 8:2. Carla hält nach 16,5 Minuten noch einen Ball. Das Spiel wird abgepfiffen und endet mit 8:2.

Bevor die HSG gegen den PSV München antritt, spielt Sauerlach gegen Garching. Garching entscheidet das Spiel mit 5:3 für sich. 11.40 Uhr erfolgt der Anpfiff zum 3. Spiel der HSG NE/O. In der Anfangsformation stehen Jannik, Magdalena, Julian A., Julian M., Carla und David, im Tor Florian. Noch in der ersten Minute geht der PSV München in Führung. Doch Jannik schafft bereits im Gegenangriff den Ausgleich. Nach 2:15 eine tolle Einzelaktion von Julian A., die leider nicht zum Torerfolg führt. Wenig später landet der Ball, geworfen von Julian M. zwar im Tor des Gegners, der Schiedsrichter entscheidet jedoch auf Schritte. Nach Pass von David verwandelt Jannik in der 4. Minute endlich zum 2:1 für die HSG. In der Folge ist Florian zweimal gefordert, doch er pariert gewohnt gut. Wenig später wirft Magdalena auf das Tor des PSV, doch der Torwart hält. Nach 6 Minuten kann Julian M. den Ball zum 3:1 im gegnerischen Tor unterbringen. Julian A. erhöht auf 4:1. Vom guten Abwehrverhalten von Julian A. ist sein Gegenspieler mit der Nummer 10 scheinbar genervt und rammt ihm absichtlich den Ellenbogen in den Brustkorb. Der Schiedsrichter ermahnt ihn und kündigt an, ihn bei einem weiteren Vergehen vom Platz zu stellen. In der 9. Minute kann der PSV auf 4:2 verkürzen. Jetzt steht die Abwehr der HSG. Torchancen des Gegners werden kaum zugelassen. Und auch das Spiel nach vorne ist sehenswert. Gute Aktionen von Julian A. und Jannik führen leider nicht zum Torerfolg. Auch Carla verwirft in der 11. Minute. Nach 12,5 Minuten Penalty für unser Team. Julian M. tritt an und scheitert am Torwart, doch im zweiten Anlauf verwandelt er zum 5:2. Jannik erhöht eine Minute später zum 6:2. Nach 14:22 netzt Julian A. zum 7:2 ein. Doch auf der Anzeigentafel bleibt trotz Anwurf für den PSV das 6:2 stehen. Die Reklamation der HSG bleibt erfolglos. So endet das Spiel hochverdient mit 6:2 für unser Team.

Während Blumenau auf Sauerlach trifft, das aus Sicht von Blumenau mit 1:5 verloren geht, nutzt die HSG NE/O die Gelegenheit, um sich zu stärken. Die Kids beginnen bereits zu rechnen, denn ihr nächster und letzter Gegner heißt Garching. Garching hat bereits zwei Spiele gewonnen und trifft im letzten Spiel auf den Gastgeber. Es ist zu erwarten, dass sie dieses Spiel für sich entscheiden können. Die NE/Os haben alle drei Spiele gewonnen. Vor ihnen liegt somit ein echtes Endspiel. Zum letzten Mal donnert der Schlachtruf unseres Teams „HSG NE/O“ durch die Halle. Die Nervosität ist unseren Mädchen und Jungs anzumerken. Es beginnen Saida, Carla, Julian A., Florian, Yusuf und Jasin. Im Tor steht Jannik. Bereits nach 15 Sekunden fällt das erste Tor, doch leider nicht für unsere Mannschaft. In der 2. Minute gleicht Julian A. aus. Im Gegenangriff geht Garching mit 2:1 erneut in Führung und erhöht nach 2 Minuten auf 3:1. In der 5. Minute ein Abschluss von Yusuf; der Garchinger Schlussmann hält. Nach 5,5 Minuten kann Julian A. für die HSG verkürzen. Doch Garching geht sofort wieder mit 2 Toren in Führung. Nun zieht Maya durch und erzielt ihr erstes Tor beim heutigen Turnier. Die NE/Os liegen nun wieder nur ein Tor zurück. Julian M. rauscht mit einem Gegenspieler zusammen, aber nach kurzer Verletzungsunterbrechung können beide weiterspielen. David, der nun für Florian im Spiel ist, trifft das Tor, hat aber übertreten. Florian löst nach der ersten Spielhälfte Jannik im Tor ab. Jannik hatte ein paar schöne Paraden, bei den Gegentoren war er ohne jede Chance. In der 10. Minute kann die HSG durch ein Tor von Julian A. zum 4:4 ausgleichen. In der 11. Minute geht jedoch wieder Garching in Front. Im Gegenangriff bringt Carla den Ball im Tor der Garchinger unter. Es steht 5:5. Eine Minute später und Garching liegt wieder vorn. Nikolai und Jannik schließen ab, aber der Torwart hält. In der 15. Minute gleicht unser Team durch ein Tor von Julian A. endlich wieder aus. Nach 15,5 Minuten erzielt Jannik das 7:6. Die HSG liegt erstmals in diesem Spiel vorn, doch der Ausgleich folgt unmittelbar. Es steht 7:7 und die Spielzeit beträgt nur noch etwas mehr als eine Minute. Die NE/Os sind in der gegnerischen Hälfte und werfen sich die Bälle zu. Wann schließt endlich einer ab? Der Countdown wird bereits runtergezählt: 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 – Endlich zieht Julian A. ab. Der Ball knallt gegen den linken Pfosten. Ein Raunen geht durch die Halle. Das Spiel endet 7:7. Was für ein Krimi.

Für unser Team ist das Turnier zu Ende. Doch niemand mag heute vorzeitig nach Hause fahren. Alle wollen wissen, wie sich Garching im letzten Spiel schlägt. Aber zunächst läuft die Partie Sauerlach gegen den PSV München, die 5:5 ausgeht. 13.00 Uhr Anpfiff zum letzten Spiel des Turniers. Blumenau trifft auf Garching. Trotz der lautstarken Anfeuerungsrufe unserer Mannschaft, unterliegen die „Blümchen“ mit 1:8. Garching hat damit genau wie die HSG NE/O drei Spiele gewonnen und ein Spiel unentschieden gespielt.

Kein Turnier für schwache Nerven. Wir sahen drei Siege und ein Unentschieden unserer gemischten E-Jugend. Zwei Spiele waren sehr eng, bei denen „die Fans“ vermutlich mehr geschwitzt haben als diejenigen, die auf dem Platz gestanden haben. Darunter ein Sieg in letzter Sekunde und ein Unentschieden zweier gleichwertiger Mannschaften. Die anderen beiden Siege gingen sehr deutlich zu Gunsten unseres Teams aus. Gratulation an diese Mannschaft und vielen Dank an Maria und Danny ohne die das alles nicht möglich wäre.

Statistik: Es wurden insgesamt 103 Tore geworfen. Davon erzielte unser Team 27 Treffer. Nur Garching gelang es mehr Bälle (31) im Tor unterzubringen.

Unsere Torschützen: Julian A. 8 (+1, das aus unerklärlichen Gründen nicht gegeben wurde), Jannik 5, Julian M. 4, David 3, Carla 2, Florian 2, Maya 1, Jasin 1, Nikolai 1






Super Stimmung beim Wi-Ku-La-Cup 2018

Super Stimmung beim Wi-Ku-La-Cup 2018

Am 13.01. war es endlich so weit – das zweite Winter-Kurz-Lang-Turnier wurde ausgetragen.
Auf unsere Einladung zum Turnier kamen der TSV Haar und der TuS Prien, die bereits im letzten Jahr mitgemacht haben und neu dabei war der TSV Unterhaching.

Unsere Mädels und Jungs der E-Jugend sind ja schon routiniert, wenn es um die Teilnahme an Turnieren geht. Doch hier mussten, durften, wollten (ein Hauch von allem) auch die Eltern mitspielen.
Gespielt wurde um den ersten Pokal in diesem Jahr. Im Modus jeder gegen jeden bestritten die Kinder die erste Halbzeit und versuchten ihre Eltern in eine gute Ausgangsposition zu bringen, die dann mit dem Ergebnis in die zweite Halbzeit starteten.

Die Halle war voll und die Stimmung von Anfang an super. Die Kinder wurden von den Eltern lautstark angefeuert und die Eltern von den Kindern mit Pauken und Trommeln nach vorne gepuscht. Zwischendurch gab es noch Szenenapplaus für besonders gelungene Spielzüge.
Unsere E-Jugend war mit 24 Spielerinnen und Spielern angetreten. Damit alle gleichberechtigt Spielzeit bekommen konnten, wurde die Mannschaft in 3 gleichwertige Teams aufgeteilt, die jeweils 2 x 8:30 Min zum Einsatz kamen. Unser Elternteam war auch gut aufgestellt; mit vielen sportbegeisterten Mamas und Papas mit mehr oder weniger Handballerfahrung. Mit viel Spaß und Teamgeist wurden die drei Begegnungen bestritten und viele sehenswerte Tore erzielt.

Am Ende ging der diesjährige Pokal verdientermaßen an die Mannschaft aus Haar, die alle Begegnungen für sich entscheiden konnte.
Zum Abschluss gab es noch Sekt für die großen und Gummibärchen für kleinen Handballer.

Es war ein rundum gelungenes Turnier, das unbedingt in eine dritte Runde gehen muss. Wir freuen uns schon auf 2019
Ein ganz großes DANKESCHÖN geht an die helfenden Hände, ohne die dieses Event nicht möglich wäre. DANKE fürs Backen, Semmeln belegen, Aufbauen, Verkaufen, Aufräumen und und und…
Es hat wirklich viel Spaß gemacht!
Es spielten:
HSG NeO 1: Julian A., Jasin, Aurelia, Jannik, Maya, Carla, Leonard, Florian
HSG NeO 2: Johanna H., Julian M., Anni, Jana, Joshi, Simon, Maxima
HSG NeO 3: Anna, Johanna E., Jannik V., Niklas, Verena, Saida, Magdalena
HSG Eltern: Elke, Silke, Beate, Udo, Günther, Daniel, Heike, Steffen, Karsten, Maria, Tom, Thomas, Christian, Ingo, Ina, Bettina, Nicolai und Roman

Coaches:
Maria und Danny

(Technische) Leitung:
Felix und Bea








mE mit solider Leistung in Kirchheim

mE mit solider Leistung in Kirchheim

Die krankheitsbedingt geschwächte Mannschaft der HSG NeO schlug sich beim dritten Turnier in diesem Jahr tapfer. Die Bilanz: Zwei Spiele gewonnen und zwei knapp verloren!

Im ersten Spiel gegen den Lokalrivalen aus Neuperlach tat man sich schwer. Ohne den verletzten Leistungsträger Julian A., der die Jungs von der Bank aus anfeuerte, musste sich die Mannschaft erst neu formieren. Das erste Tor erzielte in der 5 Minute der im ganzen Turnier sehr fleißige Leonard zum 1:0. Die Jungs der HSG NeO verzweifelten des öfteren an dem sehr großen Torwart und am Pfosten. Fehlpässe nutzte der Gegner Gnadenlos aus und so kam es, dass die HSG 1 zu 4 zurücklag. David konnte noch kurz vor Schluß auf 2:4 verkürzen. Die solide und konzentrierte Abwehr und ein sehr reaktionsschneller Jannik im Tor verhinderten eine größere Niederlage.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Kirchheim gelang über eine gute Mannschaftsleistung der verdiente Sieg. Moritz (2) und Simon (2) übernahmen immer mehr die spielerische Verantwortung im Rückraum und steigerten Ihr Leistung von Spiel zu Spiel. Luis konnte sich mit einem schönen Tor zum 2:1 in die Torschützenliste eintragen. Joshi hat am Kreis sehr gut gearbeitet. Am Ende stand es verdient 5:3 für Neubiberg.

Das Beste Spiel des Tages sahen die zahlreichen mitgereisten Fans gegen die Jungs aus Ismaning. Schnell stand es durch vier tolle Tore von Simon 4:1 für die HSG Neubiberg. Schnelle kurze Pässe über alle Stationen waren der Erfolgsfaktor in diesem Spiel. Auch in der etwas offensiveren Abwehr ergatterte man den ein oder anderen Ball. Moritz, angefeuert von seinem Opa, erzielte mit einem tollen Konter das 5:1. Entspannt konnten dann auch unsere 2008er, Jasin, Ferdinand, Nikolai und David das Spiel souverän zu Ende bringen. Der 5:4 Erfolg war nie gefährdet.

Voll motiviert und engagiert gingen die E-Jugendlichen der HSG NeO in das letzte Spiel des Turnieres. Es ging um den Turniersieg gegen die Nachwuchsakteure des SV Laim. Nach einem tollen spannendem und ausgeglichenem Spiel ging der SV Laim mit 6 zu 5 vom Platz und hat verdient das Turnier gewonnnen. Die Tore für die HSG erzielten Simon (3) und Moritz (2).

Der Trainer hob in der Schlussansprache in der Kabine die geschlossene Mannschaftsleistung hervor. Auch die tolle Abstimmung in der Abwehr. Es gab in 4 Spielen nur 17 Gegentore!. Jannik im Tor parierte alle Penaltys (2).

Es spielten: Jannik im Tor, Simon (8), Moritz (6), Leonard (1), Luis (1), David (1), Jasin, Ferdinand und Nikolai.


gem. E feiert 1. Advent mit 42 Toren in Milbertshofen

gem. E feiert 1. Advent mit 42 Toren in Milbertshofen

Am 1. Adventssonntag sind 11 Mädels und Jungs der E-Jugend gemeinsam zu einem Turnier in Milbertshofen angetreten.
Voller Vorfreude und top motiviert liefen und warfen sich alle Orangenen ausgiebig warm. Dann ging es endlich los.

Das Auftaktspiel gegen unsere Nachbarn aus Brunnthal wurde klar von der HSG NE/O dominiert. Florian war einfach zu schnell für die Brunnthaler Abwehr. Kaum hatten die Blauen den Ball verloren, stand er schon frei vorm Brunnthaler Tor und wurde mit einem langen Pass bedient. Alle NE/Os waren wach und flink auf den Beinen, so dass die Gegner nur zu wenigen Tormöglichkeiten kamen. Die erste Begegnung endete mit einem 8:2 Erfolg, der Lust auf mehr machte.

Im zweiten Spiel ging es gegen die Heimmannschaft, die mit vielen Anfängern auf der Platte stand. Das zeigte sich auch deutlich im Ergebnis – 15:0.

Das dritte Spiel wurde die größte Herausforderung der ganzen Hinrunde. Der PSV München hatte einige schnelle und treffsichere Spieler im Team und stellte sich als starker Gegner heraus. Unsere Orangenen gerieten schnell in Rückstand, nahmen aber die Herausforderung an und kämpften entschlossen um jeden Ball. Es wurde eine spannende Partie, die allen viel abverlangte. Leider fehlte zu oft das entscheidende Quäntchen Glück im Abschluss und die herausgespielten Chancen wurden nicht verwertet. So endete dieses Match mit einer 6:10 Niederlage und zeigte woran im Training noch gearbeitet werden kann.

Die Gegner im letzten Spiel hießen TSV Sauerlach und waren ohne Auswechselspieler angereist. Die konditionellen Vorteile lagen also klar bei der HSG NE/O und die wurden auch genutzt. Alle gaben noch einmal Vollgas und lieferten eine starke Teamleistung ab. Der Spieltag endete mit einem eindeutigen 13:6 Erfolg und richtig guter Laune. 😀

Unsere Orangen haben in Milbertshofen 42 Tore erzielt (bei 18 Gegentoren) und beinahe alle Spielerinnen und Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Jetzt freuen sich alle erst einmal auf die Weihnachtsfeier am kommenden Samstag!!!
Am 16.12. treten unsere Jungs noch zu einem Turnier in Kirchheim an (VIEL ERFOLG) und dann ist das Jahr auch schon vorbei…

In Milbertshofen haben gespielt: Jana, Jannik, Johanna, Julian, Jasin, Anna, Niklas, Maya, Maxima, Florian und Carla

Coaches: Maria und Danny




Beste Saisonleistung der mE in Ebersberg

Beste Saisonleistung der mE in Ebersberg

Am 18.11. waren unsere Jungs der E-Jugend zu Gast in Ebersberg. Obwohl wir erst das dritte Spiel absolvieren mussten, waren fast alle pünktlich schon vor Turnierbeginn in der Halle. Auch die Trikots und die Bälle.

Entsprechend motiviert waren die Jungs. Im ersten Spiel gegen Kirchheim gab es dann leider nur ein 1:3 Niederlage. Die Jungs waren sehr nervös und habe aus einer stabilen Abwehr viele Chancen vergeben.

Die Mannschaft um Trainer Thomas steigerte sich aber schon deutlich im 2. Spiel gegen die Favoriten aus Ismaning und konnten das erlernte teilweise umsetzten. Es gab einen sicheren 5.2 Sieg.

Gegen Trudering konnte eine geschlossene Mannschaftsleistung einen 8:1 Erfolg verbuchen.

Das beste Spiel der Saison sahen die Zahlreichen begeisterten Fans, dann im letzten Turnierspiel gegen unseren Angstgegner Forst United aus Ebersberg. Schnelles Tempospiel aus einer soliden Abwehr heraus führte zu einen souveränen Sieg.

Insgesamt haben wir von 107 Turniertoren 28 erzielt. Fast alle Spieler haben sich in die Torschützenliste eingetragen.

Besonders muss erwähnt werden, dass Jannik nur 6 Gegentore zuließ in vier Spielen. Am Ende des erfolgreichen Sporttages standen unsere Jungs ganz oben auf dem Treppchen Glückwunsch!

Es spielten neben Jannik im Tor: Marcel, Nikolai, Julian A., Julian M., Lukas, Moritz und Simon.