physioline

physioline
physioline ist ein Therapiezentrum für Physiotherapie, Osteopathie und medizinische Trainingstherapie in einem ganzheitlichen Konzept an mehreren Standorten in München.

attempto

attempto
attempto ist bereits seit mehr als 10 Jahren der Partner von Banken, Versicherungen, Industrie, Handel und der öffentlichen Hand bei der Umsetzung von komplexen IT-Projekten.

Herbst

Herbst
Seit über 140 Jahren steht Stempel-Herbst für hoch-qualitative Siebdruckerzeugnisse, Stempel und Schilder jeder Art und Form.
Turnier der gemischten E-Jugend bei der SG Süd/Blumenau

Turnier der gemischten E-Jugend bei der SG Süd/Blumenau

Am 28.01.2018 machten sich 13 Spielerinnen und Spieler der HSG NE/O (Carla, Magdalena, Maxima, Maya, Saida, David, Florian, Jannik, Jasin, Julian A., Julian M., Nikolai und Yusuf) mit ihren Trainern Maria und Danny auf den Weg nach München und traten beim Turnier der gemischten E-Jugend in München bei der SG Süd/Blumenau an. Das Turnier begann um 10.00 Uhr, doch für unsere Mädchen und Jungs ging es erst um 10.20 Uhr los. Als Treffpunkt war 9.45 Uhr vereinbart, aber viele waren sogar schon früher da und wärmten sich hoch motiviert unter der Anleitung von Maria und Danny auf.

Um 10.00 Uhr startete das Turnier mit dem Gastgeber SG Süd/Blumenau gegen den PSV München. Blumenau verlor sein erstes Spiel deutlich mit 1:7. Im zweiten Spiel des Tages war nun die HSG NE/O gefordert. Gegner war die gemischte E-Jugend aus Sauerlach. Pünktlich um 10.20 Uhr erfolgte der Anpfiff. In der Startsieben standen Magdalena, Jannik, Carla, Julian A., Julian M. und Nikolai, im Tor Maya. Anwurf hatte die HSG, ausgeführt von Jannik. Das Spiel ging los und Jannik und Nikolai kamen zum Abschluss, doch der Torwart, der eine starke Leistung zeigte, konnte beide Bälle abwehren. Nach 1,5 Minuten dann der erste Torwurf der Sauerlacher. Maya konnte einen Treffer verhindern. Nach 3:17 endlich das erste Tor, erzielt von unserem Spieler mit der Nummer 9, Julian M. Bereits im Gegenangriff konnte sich Maya wieder unter Beweis stellen. Doch wenig später, bezwingt sie der stärkste Spieler von Sauerlach mit der Nummer 17 und schafft damit den Ausgleich zum 1:1. In der 6. Minute geht erneut die HSG mit einem Tor von Julian A. in Führung. Die NE/Os versuchen es nun auch mit langen Pässen, die jedoch noch nicht ankommen. Penalty für Sauerlach nach knapp 8 Minuten. Die Nummer 17 tritt an und verwandelt souverän zum 2:2. Sauerlach hat eine starke Phase und kann mit zwei Toren in Führung gehen. Die HSG ist unter Druck und die ersten Einwechslungen erfolgen, doch Julian A. schafft nach 9:17 den ersehnten Anschlusstreffer. Das Spiel geht jetzt rauf und runter. Maya muss ihr Können ein ums andere Mal unter Beweis stellen. Die Konzentration in der Abwehr der NE/Os wird zunehmend besser. Carla wirft nach 12:15 den Ausgleich. Es steht 4:4. Julian A. bringt unsere Mannschaft nach 14,5 Minuten in Führung. Doch bereits im Gegenangriff kommt es zum Ausgleich. Erneut ist es der Spieler mit der Nummer 17. Nun steht es 5:5 und nur noch 2 Minuten Spielzeit bleiben beiden Mannschaften, um das Spiel für sich zu entscheiden. Florian wirft nach 16:15 über das Tor. Nur noch wenige Sekunden sind zu spielen. Die NEO/s haben sich vor dem Sauerlacher Tor festgesetzt. Wer übernimmt die Verantwortung? Der Ball kommt zu David. Er zieht ab. Und tatsächlich, der Ball landet nach 16:57 im Netz. Das Spiel wird abgepfiffen. Unsere Mädels und Jungs gewinnen in einem engen Spiel mit 6:5.

Während des dritten Spiels, das Garching gegen den PSV München mit 11:8 für sich entschied, war Zeit um zu verschnaufen, das vorangegangene Spiel zu analysieren und die Mannschaft personell und taktisch neu auf- bzw. einzustellen. Maria und Danny schienen in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn unsere Startformation mit Maxima, Nikolai, Yusuf, Florian, Maya und David, im Tor Carla, war sofort im Spiel. Bereits nach 15 Sekunden landete der Ball nach einem Wurf von David im Tor der Blumenauer. Carla konnte sich in der Zwischenzeit durch zwei sehenswerte Paraden auszeichnen, bis Nikolai nach 2:22 auf 2:0 für die NE/Os erhöhte. Nach 3,5 Minuten der erste Treffer für Blumenau. Doch durch einen Doppelpack von Florian zog unser Team auf 4:1 davon. David netzte schließlich in der 7. Minute zum 5:1 ein. Carla pariert weiterhin gut, doch beim Wurf eines Blumenauers in der 8. Minute ist sie chancenlos. Der Ball landet zum 5:2 im Tor. Die kommenden 4 Minuten sind von einer starken Abwehrarbeit beider Mannschaften gekennzeichnet. Die HSG macht erneut von ihrem großen Wechselkontingent Gebrauch. Erst nach 12 Minuten trifft Jannik zum 6:2. Eine Minute später wirft Jasin das 7:2. Julian M. erhöht nach 15,5 Minuten zum 8:2. Carla hält nach 16,5 Minuten noch einen Ball. Das Spiel wird abgepfiffen und endet mit 8:2.

Bevor die HSG gegen den PSV München antritt, spielt Sauerlach gegen Garching. Garching entscheidet das Spiel mit 5:3 für sich. 11.40 Uhr erfolgt der Anpfiff zum 3. Spiel der HSG NE/O. In der Anfangsformation stehen Jannik, Magdalena, Julian A., Julian M., Carla und David, im Tor Florian. Noch in der ersten Minute geht der PSV München in Führung. Doch Jannik schafft bereits im Gegenangriff den Ausgleich. Nach 2:15 eine tolle Einzelaktion von Julian A., die leider nicht zum Torerfolg führt. Wenig später landet der Ball, geworfen von Julian M. zwar im Tor des Gegners, der Schiedsrichter entscheidet jedoch auf Schritte. Nach Pass von David verwandelt Jannik in der 4. Minute endlich zum 2:1 für die HSG. In der Folge ist Florian zweimal gefordert, doch er pariert gewohnt gut. Wenig später wirft Magdalena auf das Tor des PSV, doch der Torwart hält. Nach 6 Minuten kann Julian M. den Ball zum 3:1 im gegnerischen Tor unterbringen. Julian A. erhöht auf 4:1. Vom guten Abwehrverhalten von Julian A. ist sein Gegenspieler mit der Nummer 10 scheinbar genervt und rammt ihm absichtlich den Ellenbogen in den Brustkorb. Der Schiedsrichter ermahnt ihn und kündigt an, ihn bei einem weiteren Vergehen vom Platz zu stellen. In der 9. Minute kann der PSV auf 4:2 verkürzen. Jetzt steht die Abwehr der HSG. Torchancen des Gegners werden kaum zugelassen. Und auch das Spiel nach vorne ist sehenswert. Gute Aktionen von Julian A. und Jannik führen leider nicht zum Torerfolg. Auch Carla verwirft in der 11. Minute. Nach 12,5 Minuten Penalty für unser Team. Julian M. tritt an und scheitert am Torwart, doch im zweiten Anlauf verwandelt er zum 5:2. Jannik erhöht eine Minute später zum 6:2. Nach 14:22 netzt Julian A. zum 7:2 ein. Doch auf der Anzeigentafel bleibt trotz Anwurf für den PSV das 6:2 stehen. Die Reklamation der HSG bleibt erfolglos. So endet das Spiel hochverdient mit 6:2 für unser Team.

Während Blumenau auf Sauerlach trifft, das aus Sicht von Blumenau mit 1:5 verloren geht, nutzt die HSG NE/O die Gelegenheit, um sich zu stärken. Die Kids beginnen bereits zu rechnen, denn ihr nächster und letzter Gegner heißt Garching. Garching hat bereits zwei Spiele gewonnen und trifft im letzten Spiel auf den Gastgeber. Es ist zu erwarten, dass sie dieses Spiel für sich entscheiden können. Die NE/Os haben alle drei Spiele gewonnen. Vor ihnen liegt somit ein echtes Endspiel. Zum letzten Mal donnert der Schlachtruf unseres Teams „HSG NE/O“ durch die Halle. Die Nervosität ist unseren Mädchen und Jungs anzumerken. Es beginnen Saida, Carla, Julian A., Florian, Yusuf und Jasin. Im Tor steht Jannik. Bereits nach 15 Sekunden fällt das erste Tor, doch leider nicht für unsere Mannschaft. In der 2. Minute gleicht Julian A. aus. Im Gegenangriff geht Garching mit 2:1 erneut in Führung und erhöht nach 2 Minuten auf 3:1. In der 5. Minute ein Abschluss von Yusuf; der Garchinger Schlussmann hält. Nach 5,5 Minuten kann Julian A. für die HSG verkürzen. Doch Garching geht sofort wieder mit 2 Toren in Führung. Nun zieht Maya durch und erzielt ihr erstes Tor beim heutigen Turnier. Die NE/Os liegen nun wieder nur ein Tor zurück. Julian M. rauscht mit einem Gegenspieler zusammen, aber nach kurzer Verletzungsunterbrechung können beide weiterspielen. David, der nun für Florian im Spiel ist, trifft das Tor, hat aber übertreten. Florian löst nach der ersten Spielhälfte Jannik im Tor ab. Jannik hatte ein paar schöne Paraden, bei den Gegentoren war er ohne jede Chance. In der 10. Minute kann die HSG durch ein Tor von Julian A. zum 4:4 ausgleichen. In der 11. Minute geht jedoch wieder Garching in Front. Im Gegenangriff bringt Carla den Ball im Tor der Garchinger unter. Es steht 5:5. Eine Minute später und Garching liegt wieder vorn. Nikolai und Jannik schließen ab, aber der Torwart hält. In der 15. Minute gleicht unser Team durch ein Tor von Julian A. endlich wieder aus. Nach 15,5 Minuten erzielt Jannik das 7:6. Die HSG liegt erstmals in diesem Spiel vorn, doch der Ausgleich folgt unmittelbar. Es steht 7:7 und die Spielzeit beträgt nur noch etwas mehr als eine Minute. Die NE/Os sind in der gegnerischen Hälfte und werfen sich die Bälle zu. Wann schließt endlich einer ab? Der Countdown wird bereits runtergezählt: 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 – Endlich zieht Julian A. ab. Der Ball knallt gegen den linken Pfosten. Ein Raunen geht durch die Halle. Das Spiel endet 7:7. Was für ein Krimi.

Für unser Team ist das Turnier zu Ende. Doch niemand mag heute vorzeitig nach Hause fahren. Alle wollen wissen, wie sich Garching im letzten Spiel schlägt. Aber zunächst läuft die Partie Sauerlach gegen den PSV München, die 5:5 ausgeht. 13.00 Uhr Anpfiff zum letzten Spiel des Turniers. Blumenau trifft auf Garching. Trotz der lautstarken Anfeuerungsrufe unserer Mannschaft, unterliegen die „Blümchen“ mit 1:8. Garching hat damit genau wie die HSG NE/O drei Spiele gewonnen und ein Spiel unentschieden gespielt.

Kein Turnier für schwache Nerven. Wir sahen drei Siege und ein Unentschieden unserer gemischten E-Jugend. Zwei Spiele waren sehr eng, bei denen „die Fans“ vermutlich mehr geschwitzt haben als diejenigen, die auf dem Platz gestanden haben. Darunter ein Sieg in letzter Sekunde und ein Unentschieden zweier gleichwertiger Mannschaften. Die anderen beiden Siege gingen sehr deutlich zu Gunsten unseres Teams aus. Gratulation an diese Mannschaft und vielen Dank an Maria und Danny ohne die das alles nicht möglich wäre.

Statistik: Es wurden insgesamt 103 Tore geworfen. Davon erzielte unser Team 27 Treffer. Nur Garching gelang es mehr Bälle (31) im Tor unterzubringen.

Unsere Torschützen: Julian A. 8 (+1, das aus unerklärlichen Gründen nicht gegeben wurde), Jannik 5, Julian M. 4, David 3, Carla 2, Florian 2, Maya 1, Jasin 1, Nikolai 1






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.