Turnier der gemischten E-Jugend in Erlstätt

Turnier der gemischten E-Jugend in Erlstätt

Am Samstag, 14.10.2017 machten sich 11 Mädchen und Jungen der HSG NE/O (Johanna, Magdalena, Maxima, Maya, David, Florian, Jannik, Julian Mutzke, Moritz, Niklas, Yusuf) auf den Weg nach Erlstätt (Chiemsee). Nach der Absage vom PSV München erwarteten der ESV Freilassing, der ESV Rosenheim und der Gastgeber aus Erlstätt ein hoch motiviertes Team der HSG NE/O. Das zeigte sich bereits beim Aufwärmen.

Im ersten Spiel unserer HSG NE/O ging es gegen den ESV Freilassing. Es dauerte knapp 3,5 Minuten, dann war endlich der Knoten geplatzt und unsere Mannschaft erzielte ihr erstes Tor im Turnier. Sie spielten sich in einen wahren Rausch und die Tore fielen nun fast im Minutentakt. Unsere HSG überzeugte durch ein schnelles und kontrolliertes Angriffsspiel, aber auch durch eine starke Abwehrleistung. Durch frühes Stören geriet der Gegner aus Freilassing unter Druck, was zu Ballgewinnen für unser Team führte. So kam die gegnerische Mannschaft nur zu wenigen Torchancen, die von unserem Torwart teilweise mit Glanzparaden wie in der 11. Spielminute vereitelt werden konnten. Nach einem Foul in der 16. Minute gab es einen Penalty für die HSG NE/O, der souverän verwandelt wurde. Die HSG behielt bis zum Schluss ihre weiße Weste und konnte mit einem Endstand von 13:0 einen makellosen ersten Sieg einfahren.

Der zweite Gegner hieß ESV Rosenheim. Die Mannschaft aus Rosenheim hatte ihr Auftaktspiel gegen des SV Erlstätt bereits gewinnen können. Für unser Team galt es daher, die Konzentration weiterhin hochzuhalten und sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. So taten sie es und hatten ihre erste Torchance bereits nach 20 Sekunden. Der zweite Angriff brachte schließlich den ersten Treffer. Nach einem Foul in der 7. Minute entschied der Schiedsrichter auf Penalty für unser Team, der zum verdienten 6:0 verwandelt wurde. Erst nach 14 Minuten gelang es den Rosenheimern, die Abwehr der HSG zu überwinden und den ersten Treffer zu erzielen. In der 17. Minute gab es erneut einen Penalty für unsere Mannschaft, der im Tor des ESV Rosenheim einschlug und die deutliche Führung auf nunmehr 10:1 erhöhte. Nach weiteren Toren in der 18. und 19. hieß es am Ende 12:1 für die HSG.

Auch im letzten Spiel gegen den Gastgeber vom SV Erlstätt peitschten unsere Coaches Maria und Danny unsere Mädels und Jungs von der Außenlinie nach vorn. Bislang hatte Erlstätt seine Spiele zwar verloren, unterschätzen sollte man seinen Gegner jedoch nie. Das zeigte sich gleich in der Anfangsphase. Nach nur 37 Sekunden fiel das erste Tor; diesmal jedoch nicht für die HSG. Doch bereits mit dem Gegenangriff konnte der Ausgleich erzielt werden. Wenig später ging unser Team schließlich in Führung, doch in der 5. Minute folgte diesmal der Ausgleich durch die Erlstätter. 3,5 Minuten später Penalty für unsere Mannschaft, der zum 3:2 verwandelt wurde. Nach weiteren zwei Toren für die HSG folgte eine längere torlose Phase, da der SV Erlstätt die Angriffe unseres Teams durch eine starke Abwehrleistung erfolgreich störte. Erst in der 15. Minute landete ein Wurf unserer Mannschaft wieder im Netz des Gegners. Eine Minute später wurde ein weiterer Penalty im Tor vom SV Erlstätt versenkt. Nach 20 Minuten konnte die HSG mit einem souveränen 9:2 den dritten Sieg des Tages einfahren und damit das Turnier gewinnen.

Kompliment an alle Mädchen und Jungen, die am 14.10.2017 angetreten sind und fair und souverän den Sieg nach Hause geholt haben. Garanten für diesen Erfolg waren die geschlossene Mannschaftsleistung und das Coaching unseres engagierten Trainerteams. Weiter so!

Am Schluss noch etwas für die Freunde der Statistik. Beim Turnier in Erlstätt wurden in 6 Spielen insgesamt 71 Tore erzielt. Davon entfallen 34 Tore auf die HSG NE/O, das entspricht 48 % – bei nur 3 Gegentoren. Respekt!




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.